Die Vorsorgeuntersuchung sollte mittlerweile eine Selbstverständlichkeit sein. Frühzeitig das Allgemeinbefinden störende oder krankhafte Veränderungen an Zähnen und Zahnfleisch zu bemerken, ist das eigentliche Ziel der Prophylaxe. Die eventuell notwendigen Behandlungsschritte leiten sich daraus ab – auch für Ihr allgemeines Wohlbefinden.


Kinder haben 20 Milchzähne, der erwachsene Mensch besitzt 32 Zähne einschließlich der Weisheitszähne. Unsere Zähne sind ständig im Einsatz: kauen, sprechen, schreien, beißen – und ein sympathisches Lächeln zaubern. In der Regel sollten sie alle gesund sein und bleiben.

Schlechte Mundhygiene, falsche Ernährung oder Rauchen bilden jedoch häufig den Auslöser für Karies und Parodontitis, aber auch andere, organische Erkrankungen. Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass entzündliche Erkrankungen in der Mundhöhle das Risiko für Erkrankungen der Atemwege sowie ein erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko beeinflussen können. Auch in der Schwangerschaft besteht ein auffälliger Zusammenhang zwischen Erkrankungen des Zahnhalteapparats und der Frühgeburtenrate oder geringen Geburtsgewichts. Umgekehrt verstärken Diabetes, ein geschwächtes Immunsystem und Rauchen das Risiko für Karies und Zahnfleischentzündungen. Umso wichtiger sind präventive Maßnahmen wie unsere professionelle Zahnreinigung als Prophylaxe.

Wie können wir Ihnen helfen?

Der nächste Schritt liegt jetzt bei Ihnen. Vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Beratung. Rufen Sie an, oder nutzen Sie außerhalb der Sprechzeiten unseren Rückrufservice (s. rechts). Wir freuen uns auf Sie!